F R A G E B O G E N


FRAGEN SIE SICH SELBST ZUERST:






I.  Individuell


Welche Erwartungen und konkreten Wünsche habe ich?


Wie schätze ich die diesbezügliche Erreichbarkeit dazu ein?


Welche Zweifel, Vorbehalte und Bedenken habe ich, dies zu erreichen?


Was könnte mir an Wissen und Beziehungen usw. dafür fehlen, umgekehrt: Was sollte und will ich unternehmen, um Klarheit darüber und Lösungen zu finden?


Was sind die wichtigsten Voraussetzungen für mich, klar und gezielt Entscheidungen für meine Zukunft zu treffen und konsequent umzusetzen?


Was habe ich bereits als kapitale Voraussetzungen geschaffen, darauf weiter aufzubauen oder zielgerecht zu ändern?


Was ist für mich die wirklich solide Absicherung meiner Kapitalerwirtschaftung und Pension?


Bin ich bereit, konsequent und diszipliniert mein Leben für den Ruhestand vorzubereiten, auch wenn ich die Zukunft als solche natürlich nicht voraussagen kann?


Was sind meine konkreten Bedingungen und Erwartung an eine Beratung, an ein Kapital Coaching?


II. Grundsätzlich


Wie lange kann ich mir wenigstens den aktuellen Lebensstandard leisten?


Was muss ich unternehmen, um diesen auch im Ruhestand zu sichern und zu verbessern?


Was ergeben meine bisherigen Kapital- und Anlageentscheidungen (Laufzeiten, Beitrags- und Renditeentwicklung, Abzüge durch Inflation und Steuern) ?


Welche zusätzlichen Mehrausgaben insbesondere im Ruhestand kommen auf mich zu (Grobe Einschätzung bezüglich Renovierung Immobilie, Gesundheit, Energie, Lebensqualität, Familie usw.)?


Welche individuelle Rendite muss ich nach Steuer und Inflation erzielen?


Welche individuell notwendige Sparrate muss ich einplanen?


Ist meine bisherige Vorsorge verantwortungsbewusst richtig kalkuliert?


Welche staatlichen Förderungen kann ich zur Zielerreichung in Anspruch nehmen?


Wie nutze ich mögliche Steuervorteile richtig für meine Ruhestandsplanung?


Welche Risiken kann/wird es geben? Mit welcher objektivierbaren Wahrscheinlichkeit „kann ich leben"? 

Gibt es hierzu Alternativen oder noch bessere Lösungen? 


Wie sichere ich mein Vermögen vor einer möglichen Währungsreform?


Welche außerplanmäßigen Ereignisse könnten meine Planungen aus der Bahn werfen? Kann ich dafür vorsorgen?


 

III. Prioritäten | Ergänzung

 

[ Bitte ergänzen Sie jetzt diese Fragen und stellen Sie Ihre Prioritäten zusammen ]